Crowdfunding für elektronische Zeitmessung

von d.h.


 

Der Saarländische Schwimm-Bund (SSB) möchte eine elektronische Zeitmessanlage anschaffen, die zukünftig auf verschiedenen saarländischen Wettkämpfen eingesetzt werden soll. Zur Finanzierung hat der SSB ein Crowdfunding-Projekt gestartet.

 

 

Was ist eine elektronische Zeitmessanlage?

 

Die Zeit für die im Becken zurückgelegte Strecke wird durch ein elektronisches Signal gestartet und durch Sensoren in einer Anschlagmatte an der Beckenwand gestoppt. Dadurch ist die Zeitmessung extrem genau und zuverlässig. Fehlerquellen durch das Stoppen per Hand mit einer üblichen Stoppuhr werden ausgeschlossen.

Die elektronische Zeitnahme ermöglicht:

-        Faire Wettkämpfe durch geringere Fehler in der Zeitmessung

-        Größere Attraktivität für Schwimmer mit höherem Leistungsniveau

-        Schnelle Auswertung der Zeiten

-        Unmittelbare Anzeige der geschwommenen Zeiten per Anzeigetafel

-       Weniger Fehler in der Zeitenerfassung: die Zeiten werden direkt aus dem System übernommen ohne die übliche händische Eingabe aller Zeiten und Zwischenzeiten

-        Weniger benötigte Kampfrichter durch Wegfall der Zielrichter

-        Anerkennung von Rekorden

 

Neben den Vorteilen für alle Schwimmer kann auch die DJK Dudweiler als Veranstalter des internationalen SaarSchwimmfests und als regelmäßiger Ausrichter der Saarlandmeisterschaften von der Elektronik profitieren.

 

Deshalb bitten wir um Unterstützung des Projekts.

 

Unter folgendem Link wird das Projekt vorgestellt. Hier kann man Fan des Projekts werden – das ist wichtig, damit es angenommen wird – und kann das Projekt finanziell unterstützen. Bekannt machen, weitererzählen, teilen hilft auch!

 

Hier geht’s zum Projekt.

 

So funktioniert Crowdfunding - hier erklärt.



Elektornische Zeitmessung mit den bekannten gelben Anschlagmatten

Zurück