Int. SchwimmFestival in Aachen

von d.h.


(D.H.) Mit Anna Apushkinskaya und Patrick Dalferth haben zwei Dudweiler Schwimmer von 25. bis 27.10.2019 am hochkarätig besetzten 50. Internationalen SchwimmFestival in Aachen teilgenommen.

 

Zusammen mit ihren Trainingspartnern aus dem saarländischen Landeskader traten die beiden gegen die Konkurrenz aus Belgien, der Niederlande und Deutschland an. Für beide war dies ein erster Test auf hohem Niveau nach zwei Monaten Training der aktuellen Saison und einem harten Trainingslager im Herbst, das steckte beiden noch etwas in den Knochen.

 

Patrick erreichte seine beste Platzierung als Neunter über 50m Rücken, blieb aber in 26,06 Sek. noch hinter seiner persönlichen Bestleistung zurück. Erfreulicher dafür seine Zeit von 52,24 Sek. über 100m Freistil. Patrick (20 Jahre) kommt ursprünglich vom SV Schwäbisch Gmünd, trainiert aber seit einiger Zeit im Saarland und startet in Aachen nun erstmalig für die DJK Dudweiler / SSG Saar Max Ritter. Er wird zukünftig die Dudweiler Mannschaft verstärken.

 

Anna (15 Jahre) behauptete sich sehr gut in der offenen Klasse. Noch etwas geschwächelt über die 200m Rücken zeigte sie eindrucksvoll über 50m und 100m Rücken, dass sie fleißig trainiert und einiges gelernt hat. Im 50m Rücken Finale erreichte sie mit 30,25 Sek. in deutlicher persönlicher Bestzeit den 5. Platz. Sogar auf das Podium schwamm sich Anna im Finale über 100m Rücken in 1:03,96 Min.

Das brachte ihr nicht nur eine Bronzemedaille sondern auch ihre erste eigene Dopingkontrolle ein. Für Anna äußerst interessant und etwas aufregend, kannte sie die Kontrollen doch bisher nur durch ihre älteren Trainingskollegen des Bundeskaders und aus theoretischen Schulungen. Passenderweise fand zeitgleich in Saarbrücken der gemeinsame Anti-Doping-Tag des Saarländischen Schwimm-Bunds, der Saarländischen Triathlon Union und des Saarländischen Radfahrer-Bunds statt.

 

Zurück